Digital GreenTech

Unter dem Motto Natürlich.Digital.Nachhaltig will das Bundesforschungsministerium jetzt Digital GreenTech fördern. Darunter versteht das BMBF die Verknüpfung digitaler Technologien mit Umwelttechnologien. Diese Verknüpfung soll den nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen Wasser, Land und Rohstoffe und deren Kreislaufführung ermöglichen. Interessiert? PNO Consultants erarbeitet einen aussichtsreichen Förderantrag für Ihr Projekt.

digital greentech
  • Förderung von Einzelprojekten und Verbundvorhaben.
  • Antragsberechtigt sind kleine, mittlere und große Unternehmen.
  • Einreichung von Projektskizzen zum 31.10.22.

Das BMBF möchte Digital GreenTech Projekte in den folgenden Bereich unterstützen.

Daten intelligent nutzen

  • Nutzung von Umwelt- und Erdbeobachtungsdaten zur Steuerung und zum optimierten Einsatz von Umwelttechnologien,
  • Erfassung und Verarbeitung von Prozessdaten mittels innovativer Sensorik in der Wasserwirtschaft, Landnutzung sowie in den Bereichen Remanufacturing von Gebrauchtprodukten und Recycling,
  • Verarbeitung und kombinierte Nutzung vorhandener Datenbestände von Kommunen, Behörden und Unternehmen für Umweltschutzanwendungen,
  • neue Informations-, Monitoring- und Datenmanagementsysteme für die Stadt- und Raumentwicklung mit dem Ziel eines nachhaltigeren Boden-, Flächen- und Ressourcenmanagements.
  • usw.

Systeme vernetzen

  • unternehmensübergreifender Datenaustausch und gemeinsame Planungs- und Steuerungsinstrumente zur Optimierung von Ressourcen- und Energieeffizienz entlang der Wertschöpfungsnetze (z.B. Reverse Logistik, industrielle Symbiosen),
  • Einsatz digitaler Zwillinge zur Nachverfolgung und Steuerung von Materialflüssen in der Kreislaufwirtschaft oder zur optimierten Steuerung von Wassernetzen bzw. von Wasserreinigungs- oder -aufbereitungsprozessen.
  • usw.

Autonome Systeme schaffen

  • intelligente Systeme zur Erfassung, Zuordnung und Nachverfolgung von Produkten und Komponenten oder Material- und Stoffströmen in der Kreislaufwirtschaft,
  • autonome Systeme zur Inspektion und Wartung von Anlagen und Infrastrukturen (z.B. Kanalnetze, Recyclinganlagen),
  • KI-Systeme zur intelligenten Steuerung von Umwelttechnologien in komplexen Umfeldern mit schwankenden Umgebungsbedingungen wie die Zusammensetzung von Abwasserströmen,
  • KI-Systeme zur Erfassung, Mustererkennung und Nachverfolgung von Landnutzung, Landnutzungsänderungen, -konflikten sowie Strukturwandel, Urbanisierung und Stadt-Land-Beziehungen.
  • usw.

Digitale Interaktionen

  • Fernwartung und -steuerung von Anlagen in der Recycling-, Abfall- oder Wasserwirtschaft,
  • neue digitale Geschäftsmodelle für den Einsatz und Betrieb von Umwelttechnologien,
  • Nutzung digitaler Zwillinge oder von Ansätzen der erweiterten und virtuellen Realität in der Prozesstechnik oder in Schulung und Weiterbildung.
  • usw.

Aber Achtung: Anwendungen aus dem Energiesektor, der Landwirtschaft, zu Mobilität und zur Luftreinhaltung sind nicht förderfähig, ebenso wie reine Konzeptstudien, Bilanzierungen oder Analysen ohne technische Entwicklungen.

satellit digital greentech

Digital GreenTech | Wer wird gefördert? Wie wird gefördert?

Es werden Einzelprojekte und Verbundprojekte mit mehreren Partnern gefördert. Antragsberechtigt sind kleine, mittlere und große Unternehmen mit Niederlassung in Deutschland. Die Antragstellung von Startups wird ausdrücklich begrüßt. Hochschulen und außeruniversitäre Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen sind ebenfalls antragsberechtigt.

Für Unternehmen ist ein Fördersatz von max. 50% auf die zuwendungsfähigen Kosten realistisch. Kleinen und mittleren Unternehmen KMU kann ein höherer Fördersatz gewährt werden. Die Projekte sollen in der Regel max. 24 Monate dauern.

Das Antragsverfahren ist zweistufig und startet mit einer Projektskizze, die bis spätestens 31.10.22 eingereicht werden muss. Wird diese Skizze positiv evaluiert, ist anschließend ein förmlicher Förderantrag einzureichen. Den ursprünglich vorgesehenen Einreichungsstichtag im Jahr 2021 gibt es nicht.

Digital GreenTech ist Ihr Thema?

Planen Sie ein innovatives Projekt im Bereich Digital GreenTech? Möchten Sie sich an diesem Förderaufruf beteiligen? Dann sprechen Sie unsere Fördermittelexperten und -expertinnen an. Wir prüfen Ihre Förderchancen und erarbeiten ggf. einen aussichtsreichen Förderantrag für Ihr Projekt. Wenn Sie mit Ihrem Projekt nicht bis zum oben genannten Einreichungsstichtag warten wollen, suchen wir gerne eine zeitlich passendere Förderalternative für Sie.

Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Folgen Sie uns auf Linkedin (externer Link)!

Bilder … Pixabay