phone +49 (0) 211 650 400 20

Förderung Fischerei

Die Gemeinsame Fischereipolitik (GFP) der EU soll gewährleisten, dass Fischerei und Aquakultur umweltverträglich sowie langfristig wirtschaftlich und sozial tragbar sind. Davon profitieren zum Beispiel auch Unternehmen, die Meeres- oder Süßwasserfische zu hochwertigen Lebensmitteln verarbeiten. Sie können über den Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) Zuschüsse für ihre Investitionen bekommen.

  • Investitionsförderung für Fischverarbeiter (Maschinen usw.)
  • Rohware kann aus Fischerei und Aquakultur stammen
  • Schaffung von Arbeitsplätzen nicht notwendig

Unternehmen aus der Food Industrie oder dem Lebensmittelhandwerk, die Fisch verarbeiten, können die EMFF-Förderung für ihre Investitionen beantragen. Förderfähig sind zum Beispiel Maschinen und Anlagen zur Portionierung, Erhitzung, Kühlung, Verpackung oder Lagerung von Fisch oder Fischerzeugnissen. Räuchern kann selbstverständlich auch gefördert werden. Die Rohware kann aus Fischerei oder Aquakultur stammen.

Ein großer Vorteil der EMFF-Förderung ist dabei, dass für den Zuschuss in Höhe von rd. 25% auf die zuwendungsfähigen Kosten keine Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden müssen. Dafür muss die geplante Investition aber zum Beispiel

  • zur Energieeinsparung beitragen oder
  • die Umweltbelastung verringern oder
  • Sicherheit, Hygiene, Gesundheit und Arbeitsbedingungen verbessern.

Die EMFF-Förderung kann bei den Ländern beantragt werden, allerdings nicht bei allen. Außerdem unterscheiden sich die Förderrichtlinien teilweise, zum Beispiel in Hinsicht auf die Größe der antragsberechtigten Unternehmen. Insgesamt 10,6% der Bewilligung des Operationellen Programm (externer Link) stehen der Unterstützung von Marketingmaßnahmen  und der Verarbeitung von Fischerei- und Aquakulturprodukten zur Verfügung.

Europäischen Meeres- und Fischereifonds | Warum ist Ihr Investitionsprojekt gut bei PNO Consultants aufgehoben?

sushi

Bei der Beantragung der EMFF-Förderung für unsere Kunden, darunter Räuchereien und Sushi-Produzenten, sind wir sehr erfolgreich, weil wir die europäische Förderpolitik sehr gut kennen und einen offenen Kontakt zu den Projektträgern pflegen.

Wir sind mit den Prozessabläufen in der Fischverarbeitung vertraut und formulieren die Förderanträge deshalb treffend. Das erspart Diskussionen bei der Prüfung Ihres Antrages durch die Projektträger.

Planen Sie eine Investition? Dann stellen Sie jetzt mit PNO einen Förderantrag. Für weitere Informationen steht Ihnen unsere Experten zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.