Forstwirtschaft 4.0

Arbeiten Sie an der Digitalisierung der Forstwirtschaft? Wollen Sie eine forstwirtschaftliche Innovation entwickeln oder erproben? Dann könnte der Förderaufruf Forstwirtschaft 4.0 des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) interessant für Sie sein.

Forestry worker with digital tablet checking trees
  • Antragsberechtigt sind Unternehmen jeder Größe
  • Förderung von Einzel- und Verbundprojekten
  • Einreichung von Projektskizzen bis zum 15.10.18

Beim Thema Forstwirtschaft stellt sich schnell das Bild des einzelnen Waldarbeiters ein, der mit der Motorsäge oder vielleicht sogar noch mit der Axt einen einzelnen Baum fällt. Tatsächlich ist aber auch die Forstwirtschaft inzwischen eine hochtechnisierte Branche, die anderen deutschen Wirtschaftszweigen beim Technikeinsatz nicht nachsteht. Auch die Digitalisierung (externer Link) hat die Forstwirtschaft in Form von Bordcomputern, Apps und Drohnen usw. erreicht – Stichwort Industrie 4.0.

Das BMEL will diesen Trend jetzt unterstützen. Über den Förderaufruf Forstwirtschaft 4.0 – Digitalisierung und nachhaltige Technikentwicklung werden entsprechende forstwirtschaftliche Forschungs- und Entwicklungsprojekte gefördert. Interessant ist der Förderaufruf zum Beispiel für die Hersteller von Forsttechnik, IT-Unternehmen, Forstbetriebe und -dienstleister.

Schon genug gelesen und gleich neugierig geworden? Dann sprechen Sie direkt unsere Innovations- und Fördermittelexperten an.

Förderanträge können für Projekte gestellt werden, die mindestens einen der folgenden Bereiche abdecken.

Kommunikation, Information, Ausbildung

  • Maschinelle bzw. automatisierte Erhebung forstlich relevanter Daten und Verknüpfung mit Planungs- und Arbeitsprozessen (z.B. Einsatzplanung für Harvester, Forwarder, LKW, Aktualisierung der Forsteinrichtung, anderer Bestandsdaten)
  • Transformation von Projektergebnissen in praxistaugliche Empfehlungen; Erarbeitung von (digitalen) Schulungsunterlagen, Angeboten

Datenmanagement (Dienste)

  • Entwicklung von mobilen Anwendungen für betriebliche Planungen (z.B. Anpflanzung, Forstschutz, Holzernte, Logistik), Beratung (Waldbesitzer) und Überwachung forstlicher Maßnahmen
  • Anwendung existierender Datenstandards (z.B. ELDATsmart) in innovativen IT-Produkten
  • Maßnahmen zur Sicherstellung der Datennutzung zwischen den Akteuren(Formate, Schnittstellen, Datenschutz usw.)
  • Aufbau einer durchgehenden Datenkette, Etablierung offener Standards, um Kommunikation und Informationsaustausch zwischen verschiedenen Anwendungen zu ermöglichen
  • Statische Datenerfassungen für flexible Anwendungen nutzbar machen, Rückkoppelungen zwischen den Systemen

Leuchtturm-Projekte

  • Erprobung neuer Technologien sowie forstlicher Arbeitsprozesse, Dienstleistungen
  • Evaluierung einzelner Maßnahmen hinsichtlich Wirtschaftlichkeit, effizienter Holzbereitstellung und ökologischer Wirkung sowie der Multiplikatoren-Wirkung im ländlichen Raum
  • Akzeptanzforschung zu Datenerhebung und -verwendung und Entwicklung praktikabler Nutzungsrechte

Achtung: Die Liste ist nicht abschließend. Projekte mit anderen Schwerpunkten können auch gefördert werden.

Es werden Einzelprojekte und Verbundprojekte gefördert. Die Antragsberechtigung ist nicht eingeschränkt, das heißt, alle natürlichen oder juristischen Personen mit Niederlassung in Deutschland können die Förderung beantragen. Eine Förderung in Höhe von bis zu 80% auf die zuwendungsfähigen Kosten ist möglich.

Forstwirtschaft 4.0 | Antragsverfahren in zwei Stufen

Das Antragsverfahren ist zweistufig und startet mit einer Projektskizze, die spätestens zum 15.10.2018 eingereicht werden muss. Wird diese Skizze positiv evaluiert, ist anschließend ein förmlicher Förderantrag einzureichen. Die Förderung ist auf einen Zeitraum von drei Jahren ausgelegt.

Planen Sie ein Projekt zur Digitalisierung der Forstwirtschaft, für das Sie diese Förderung in Anspruch nehmen möchten? Dann sprechen Sie bitte unsere Experten an. Wir erarbeiten einen aussichtsreichen Förderantrag für Ihr Projekt und unterstützen Sie auch gerne bei der Suche nach geeigneten Projektpartnern.