phone +49 (0) 211 650 400 20

Kälte- und Klimaanlagen

Weil Kälteanlagen und Klimaanlagen in vielen Betrieben zu den größten Energieverbrauchern zählen, fördert das Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) schon seit 2009 die energetische Sanierung von Bestandsanlagen beziehungsweise die Installation energieeffizienter Neuanlagen.

Kälteanlagen Klimaanlagen

Dabei geht es häufig um

  • Anlagen, die Prozesskälte erzeugen (Chemieindustrie, Herstellung von Lebensmitteln usw.) oder
  • Aggregate für Kühlräume oder TK-Lager.

Das Förderprogramm Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen ist aber nicht auf bestimmte Branchen oder Einsatzzwecke festgelegt. Inzwischen können auch Kommunen, Krankenhäuser, Schulen usw. die Förderung beantragen.

Für die Förderung reicht es, marktübliche Kältetechnik zu verbauen, das Programm Kälte- und Klimaanlagen ist nämlich keine Innovationsförderung. Es müssen aber recht ambitionierte Energie- und Umweltziele erreicht werden. Ist das der Fall, können Sanierung oder Neuinstallation mit einem Zuschuss in Höhe von bis zu 25% der zuwendungsfähigen Kosten gefördert werden. Eine zusätzliche Förderung wird für die Nutzung der Abwärme der Kälteanlage gewährt (Bonusförderung).

Stehen bei Ihnen Arbeiten an einer Kälteanlage oder Klimaanlage an oder wollen Sie eine energieeffiziente neue Anlage beschaffen? Dann beantragen Sie mit PNO einen Zuschuss für diese Investition. Für weitere Fragen steht Ihnen Herr Peter Stuckert zur Verfügung. Sie erreichen ihn unter der Telefonnummer (0211) 65 85 19 23 oder per E-Mail.


Beispiel für eine Förderung über das Programm Maßnahmen an Kälte- und Klimaanlagen:

Ein international tätiges Großunternehmen stellt Snacks und Süßwaren her. Für die Produktion muss eine neue Kälteanlage beschafft werden. Da sich das Unternehmen für den Erwerb einer besonders energieeffizienten und umweltfreundlichen Anlage entschieden hat (natürliches Kältemittel), konnte PNO für die Investition einen nicht-rückzahlbaren Zuschuss  einwerben.

Bewilligte Förderung rund 200.000,- EUR