Ladeinfrastruktur Bayern

2. Förderaufruf „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge in Bayern“

Einreichungsfrist: 27. April, der 2. Aufruf ist auf die NOX-belasteten Städte (München, Würzburg, Nürnberg, Augsburg, Regensburg) beschränkt.

„Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner startet … den zweiten Förderaufruf zum Ausbau der Ladeinfrastruktur in Bayern, nachdem im vergangenen Jahr die erste Runde erfolgreich abgeschlossen werden konnte: „Im vergangenen Jahr konnten wir insgesamt 220 Anträge mit einem Fördervolumen von 2 Millionen Euro bewilligen. Damit konnten 436 zusätzliche Ladesäulen in Bayern errichtet werden.“ Die zweite Runde ist nun begrenzt auf die Städte Augsburg, München, Nürnberg, Regensburg und Würzburg.

Die Förderung umfasst neben der Errichtung der Ladesäule auch den Netzanschluss und die Montage. Sie beträgt 40 Prozent der Ausgaben, die beim Aufbau von öffentlich zugänglichen Ladesäulen anfallen. Wenn mit der Ladestation ein zusätzlicher Mehrwert verbunden ist, beispielsweise beim Aufbau an Park&Ride-Parkplätzen, kann der Fördersatz um 10 Prozentpunkte erhöht werden.“

Mehr und Quelle …