phone +49 (0) 211 650 400 20

Ladesäulen Bayern

Bis zum 20. Juli kann wieder Förderung für „Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge“ beantragt werden. Das bayerische Wirtschaftministerium will bis zu 3 Mio. EUR als Fördermittel ausreichen.

Im Detail ist die folgende Technik förderfähig:

  • Ladesäule, angeschlagenes Kabel, Leistungselektronik, abgesetzte Leistungseinheiten
  • Kennzeichnung, Parkplatzmarkierung, Parkplatzsensoren
  • Anfahrschutz, Beleuchtung, Wetterschutz
  • Tiefbau, Fundament, Installation und Inbetriebnahme
  • WLAN
  • Netzanschluss
  • Ertüchtigung eines bestehenden Hausanschlusses
  • Baukostenzuschuss
  • Pufferspeicher

Normalladepunkte werden mit bis zu 40% auf die zuwendungsfähigen Kosten gefördert (max. 3.000,- EUR je Ladepunkt). Ergänzend wird der Netzanschluss mit max. 5.000,- EUR je Standort gefördert (Fördersatz ebenfalls 40%). Wird die Lademöglichkeit zum Beispiel mit einer Mobilitätsstation oder einem Park&Ride-Parkplatz kombiniert, kann der Fördersatz um 10% erhöht werden.

Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen mit Ausnahme von Behörden bzw.Dienststellen des Bundes sowie der Bundesländer, die Ladeinfrastruktur aufbauen. Pro Antragsteller ist die maximale Zuwendungssumme auf 150.000 Euro begrenzt.

Weitere Infos und Quelle …