Nachhaltiger Beton und digitale Nachlassregelung

Die Markteinführungsförderung des Freistaates Sachsen unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, die ihre innovativen Produkte zur Marktreife weiterentwickeln und auf dem Markt etablieren möchten. Das erfolgreiche Programm soll in der laufenden EU-Förderperiode fortgesetzt werden.

Sachsen förderte Markteinführung innovativer Produkte mit 39 Millionen Euro

Sachsen stärkt mit dem MEP-Zuschuss die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit heimischer Unternehmen

Über den MEP-Zuschuss hat das sächsische Wirtschaftsministerium in der EU-Förderperiode 2014-2020 rund 600 solcher Projekte unterstützt. Dafür standen ca. 39 Mio. EUR aus Mitteln des EFRE bereit.

„Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung oder innovative Ideen werden mit Unterstützung Europas in marktfähige innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen überführt. Das stärkt die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit unserer sächsischen Unternehmen. Häufig profitieren gerade kleinere Unternehmen von der Förderung, für die die Realisierung ansonsten finanziell zu riskant wäre“, sagt Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig. „Die geförderten Projekte sind äußerst vielfältig.

Die Palette der geförderten Projekte reicht von der Markteinführung eines Sturzsensors, der Gefahrensituationen erkennt und Alarm auslöst (3dvisionlabs GmbH, Chemnitz), über einen innovativen, kreativen Bastelball (Tic Toys GmbH, Leipzig) bis hin zur digitalen Nachlassregelung (memoresa GmbH, Leipzig). Auch nachhaltiger, aus Rest- und Recyclingbeton hergestellter Beton (Betonwerk Preussger GbR, Dürrhennersdorf) und kompostierbare Pflanztöpfe (Orga.nico GmbH, Großdubrau) entstanden mit Hilfe der Förderung und leisten zudem einen positiven Beitrag zum Klimaschutz.

Im Moment kann der MEP-Zuschuss nicht beantragt werden. Das Wirtschaftsministerium will das Förderprogramm aber fortsetzen. Sprechen Sie deshalb schon jetzt PNO Consultants in Leipzig an, wenn Sie sich dafür interessieren.

PNO Consultants sitzt unter anderem in Leipzig und ist damit Teil der sächsischen Wirtschaft. Auf unserer Webseite finden Sie deshalb auch Interessantes aus dem Freistaat inklusive sächsischer Fördermöglichkeiten. Bitte sprechen Sie uns in Leipzig an, wenn Sie weitere Fragen dazu haben.

Sachsen führt Programm Regionales Wachstum fort