Neues Flottenaustauschprogramm für LKW

Mit bis zu 15.000 EUR unterstützt die Bundesregierung die Anschaffung von fabrikneuen Lkw, die die Anforderungen der aktuellen Abgasstufe Euro VI erfüllen, wenn gleichzeitig ein alter Lkw der Abgasstufen Euro III, IV oder V verschrottet wird. Überdies wird ein Zuschuss von bis zu 5.000 Euro für die Anschaffung intelligenter Trailer-Technologie gewährt.

umweltfreundliche lkw

LKW verursachen etwa ein Viertel der CO2- Emissionen im Straßenverkehr und der Anteil steigt voraussichtlich in den kommenden Jahren weiter an. Die Verkehrsprognose 2030 geht von einem Wachstum von 38 Prozent im Güterverkehr aus.

Der Austausch Alt gegen Neu soll dazu beitragen, die CO2-Emissionen der Nutzfahrzeugflotte zu senken. Anders als im Pkw-Bereich können durch die Umstellung des Straßengüterverkehrs auf emissionsarme Antriebe mit relativ geringen Fahrzeugzahlen erhebliche Emissions-Minderungen erzielt werden.

Neben der Modernisierung von Flotten mit konventionellen Antrieben bietet der Umstieg auf LKW mit alternativen Antrieben und Kraftstoffen ein großes Potential, um mittelfristig den Straßengüterverkehr zu dekarbonisieren. Entsprechende Fahrzeuge wie etwa batteriebetriebene Lkw sind heute bereits verfügbar.

Das Flottenaustauschprogramm im Detail

  • Bezuschusst wird die Verschrottung alter, konventioneller dieselbetriebener Nutzfahrzeuge der Abgasstufen Euro 0 – Euro V/EEV in Verbindung mit dem Erwerb von Lkw der Abgasstufe Euro VI oder elektro- oder wasserstoffbetriebener Nutzfahrzeuge. Das Neufahrzeug muss der Fahrzeugklassen N2 oder N3 entsprechen und über eine zulässige Gesamtmasse von wenigstens 7,5 Tonnen verfügen.
  • Der Zuschuss beträgt bis zu 15.000 EUR.
  • Das Förderprogramm gewährt überdies einen Zuschuss von bis zu 5.000 Euro, höchstens jedoch 60 Prozent der Anschaffungskosten, für die Anschaffung sog. intelligenter Trailer-Technologie (z.B. Technologien zur Reifendruckmessung oder zur digitalen Ansteuerung für Auflieger und Anhänger oder aerodynamische Anbauteile).
  • Aus Gründen der Verkehrssicherheit müssen die neuen Lkw über ein Abbiegeassistenzsystem verfügen.

Die Antragstellung bei der Bundesanstalt für Güterverkehr BAG (externer Link) wird noch im Januar beginnen. Anträge können bis zum 15.04.21 online bei der BAG gestellt werden.

Besuchen Sie auch unsere Übersichtsseite zu Fördermöglichkeiten im Bereich Umwelt Klima Energie.