Sachsen führt Programm Regionales Wachstum fort

Sachsen setzt das stark nachgefragte Investitionsprogramm Regionales Wachstum fort. Zielgruppe des Programms sind kleine Unternehmen mit überwiegend regionalem Absatz. Rund 11,7 Mio. EUR an Fördermitteln stehen im Jahr 2022 für die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit dieser Firmen bereit.

Sachsen führt Programm Regionales Wachstum fort

Investitionsförderung für kleine Unternehmen in Sachsen

Bis zu 50.000 EUR Zuschuss gibt es vom Freistaat, wenn kleine Unternehmen ihr Angebot erweitern, ihre Prozesse optimieren oder ihre Angebotsqualität verbessern wollen. Unter Prozessoptimierung fällt zum Beispiel auch die Digitalisierung.

Die Höhe des Fördersatzes beträgt in der Regel 25%. Die Höhe der Investition muss mindestens 20.000 EUR betragen. Für Neuinvestitionen nach Betriebsübernahmen gilt ein erhöhter Fördersatz von 40%. Die Förderung ist auch bei der ausschließlichen Sicherung vorhandener Arbeitsplätze möglich.

Der Absatzradius der geförderten Unternehmen muss weniger als 50 Kilometer betragen. Dieses Kriterium unterscheidet das Programm Regionales Wachstum von der Richtlinie GRW RIGA des sächsischen Wirtschaftsministeriums.

Das Investitionsvorhaben muss in Sachsen durchgeführt werden. Da sich das Programm auf die sächsischen Landkreise konzentriert, werden Projekte in Dresden, Leipzig und Chemnitz nicht gefördert.

Interessieren Sie sich für das Förderprogramm Regionales Wachstum? Sprechen Sie PNO Consultants in Leipzig an. Wir erarbeiten einen aussichtsreichen Förderantrag für Sie.

Sind Sie ein großes Unternehmen oder sind Sie in Dresden, Leipzig und Chemnitz ansässig? Sprechen Sie uns trotzdem an. Wir finden eine Förderalternative für Ihr Projekt.

PNO Consultants sitzt unter anderem in Leipzig und ist damit Teil der sächsischen Wirtschaft. Auf unserer Webseite finden Sie deshalb auch Interessantes aus dem Freistaat inklusive sächsischer Fördermöglichkeiten. Bitte sprechen Sie uns in Leipzig an, wenn Sie weitere Fragen dazu haben.