Forschungszulage nachträglich beantragen

Wussten Sie schon, dass Sie die Forschungszulage FZul auch noch für bereits laufende oder abgeschlossene Projekte beantragen können?

mit pno consultants bekommen sie die forschungszulage für ihre innovativen projekte

Die Forschungszulage für bereits laufende oder abgeschlossene FuE-Projekte

Das Jahresende kommt so langsam in Sichtweite und da blicken innovative Unternehmen schon einmal auf die bisher geleistete Arbeit zurück. Das ist der ideale Moment, um über die Forschungszulage nachzudenken. Und zwar für Forschungs- und Entwicklungsarbeiten, für die keine Förderung über klassische Förderprogramme wie zum Beispiel ZIM oder KMU-innovativ beantragt wurde. Denn die Besonderheit der FZul ist, dass man die Zulage auch nachträglich beantragen kann.

Die ursprüngliche Frage kann man also mit einem klaren Ja beantworten. Man kann die Forschungszulage auch noch für bereits laufende oder abgeschlossene FuE-Projekte beantragen. Die Projekte dürfen allerdings nicht vor dem 02.01.2020 an den Start gegangen sein.

Ein Blick zurück lohnt sich

Also, gibt es bei Ihnen abgeschlossene oder laufende FuE-Projekte, für die Sie keine Förderung bekommen? PNO Consultants schaut sich gerne an, ob Sie dafür die Forschungszulage kriegen können und beantragt die notwendige FuE-Bescheinigung für Sie.

Das kann sich lohnen, denn über die Forschungszulage gibt es 25% Zulage auf die anrechenbaren Personalkosten in einem FuE-Projekt. Außerdem gibt es die Zulage auch für FuE-Aufträge an Dritte.

Diese Firmen haben die Forschungszulage schon bekommen

  1. Ein kleines Unternehmen, Software, erhält über 170.000 EUR Forschungszulage für mehrere FuE-Projekte.
  2. Ein Großunternehmen, Automotive, erhält über 700.000 EUR für mehrere FuE-Projekte.
  3. Ein mittelständisches Unternehmen, Maschinenbau, erhält über 100.000 EUR Forschungszulage für ein FuE-Projekt.

Interessiert? Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.







    Ich stimme der  Datenschutzerklärung zu.



     

    Forschungszulage

    Forschungszulage FAQ