KMU Innovativ

Sie sind ein Hightech-Unternehmen oder Deeptech-Startup und wollen die nächste Disruption in Angriff nehmen? Dann ist KMU-innovativ, das Förderprogramm für Spitzenforschung wie gemacht für Sie. PNO Consultants unterstützt Sie bei der Antragstellung in einem der zehn Themenfelder von KMU-innovativ.

kmu innovativ für hightech innovationen

KMU-innovativ ist wie gemacht für Hightech-Unternehmen und Deeptech-Startups

KMU-innovativ ist das bewährte und attraktive Förderangebot des BMBF für Forschung und Innovation. Seit dem Jahr 2007 wurden mehr als 1.700 FuE-Projekte mit rd. 1,26 Milliarde EUR gefördert (externer Link). Im Schnitt hat jedes Projekt also eine Förderung von rd. 744.706,- EUR erhalten.

Förderung für Innovationen in zehn Technologiefeldern

KMU-innovativ richtet sich an innovative KMU (kleine und mittlere Unternehmen) und Startups. Sie können die Förderung für Projekte in einem der folgenden zehn Technologiefelder bekommen. Schon die Auswahl der Technologiefelder zeigt, dass das BMBF nur Projekte fördern will, die sich an vorderster Front der technischen Entwicklung bewegen:

  • Bioökonomie
  • Elektronik und autonomes Fahren; Supercomputing
  • Forschung für die zivile Sicherheit
  • Medizintechnik
  • Informations- und Kommunikationstechnologien
  • Interaktive Technologien für Gesundheit und Lebensqualität
  • Materialforschung
  • Photonik und Quantentechnologien
  • Produktionstechnologie
  • Ressourceneffizienz und Klimaschutz

Wer ist bei KMU-innovativ antragsberechtigt, welche Projektformen werden gefördert?

Trotz des Namens sind in einigen Technologiefeldern nicht nur KMU, sondern auch Unternehmen mit bis zu 1.000 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von höchstens 100 Mio. EUR antragsberechtigt.

Außerdem sind Hochschulen und Forschungszentren, die in Verbundprojekten mitarbeiten, auch immer antragsberechtigt. Teilweise sind auch Großunternehmen im Rahmen von Verbünden antragsberechtigt. In Verbundprojekten muss das beteiligte KMU oder mittelständische Unternehmen aber auf jeden Fall den Hut aufhaben.

Zweistufiges Antragsverfahren, zwei jährliche Einreichungsstichtage

Bei KMU-innovativ ist das Antragsverfahren zweistufig und startet mit der Einreichung einer Projektskizze. Die Evaluation der Projektskizzen startet jeweils zum 15. April und zum 15. Oktober und ist nach spätestens zwei Monaten abgeschlossen. Wird die Skizze positiv evaluiert, ist anschließend ein förmlicher Förderantrag einzureichen, über den ebenfalls innerhalb von zwei Monaten entschieden wird.

Sind Sie an KMU-innovativ interessiert, weil Sie die nächste Disruption ins Auge gefasst haben? Dann sprechen Sie uns an. Wir erarbeiten einen aussichtsreichen Förderantrag für Sie. Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail.

Folgen Sie uns auf Linkedin (externer Link)!