GRW-Förderung

Die Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW) ist die „klassische“ Fördermöglichkeit für Investitionen. Hier gibt es den Zuschuss im Gegenzug für die Schaffung oder Sicherung von Arbeitsplätzen.

GRW-Förderung
  • Zuschüsse für Investitionen in Maschinen, Anlagen, Gebäude.
  • GRW in vielen Teilen Deutschlands verfügbar.
  • Förderung von kleinen, mittleren und großen Unternehmen.

GRW ist für Unternehmen sehr interessant. Zum Beispiel weil ein besonders großer Teil der Investitionskosten zuwendungsfähig ist, also in die Bemessung des Zuschusses einfließen kann.

Trotzdem sollte man nicht nur auf diese eine Fördermöglichkeit schauen. Es gibt sie nämlich nur in strukturschwachen Regionen. Wo die Wirtschaft „brummt“, steht sie nicht zur Verfügung. Während die Investitionsförderung in den neuen Bundesländern flächendeckend beantragt werden kann, wird sie in den alten Bundesländern nur noch in sehr wenigen Regionen, wie zum Beispiel dem Ruhrgebiet, gewährt.

Steht die Förderampel deshalb für viele Investitionsvorhaben auf Rot? Nein, ganz im Gegenteil. Beispielsweise können Investitionen in energieeffiziente oder umweltschonende Technik in ganz Deutschland gefördert werden. Branchen wie die Logistik oder die Ernährungswirtschaft profitieren zudem von spezifischen Förderprogrammen.

Förderalternativen zur GRW-Förderung

Kann oder soll die GRW-Förderung für eine Investition nicht beantragt werden, stellen die verschiedenen Energieeffizienz-Programme des Bundes und der Länder eine interessante Förderalternative dar. Eine Förderung in Millionenhöhe ist über diese Programme grundsätzlich möglich. Für die meisten Projekte sind aber Zuschüsse in einer sechsstelligen Höhe realistisch. Förderfähig sind nur die der Effizienzsteigerung zuzurechnenden Investitionsmehrkosten. Dafür müssen im Zuge der Investition allerdings auch keine Arbeitsplätze geschaffen oder gesichert werden

PNO findet das beste Förderprogramm für Ihre Investition

Auch bei diesen Programmen sind bestimmte Bedingungen zu erfüllen. Arbeitsplätze müssen in der Regel aber nicht geschaffen werden. Deshalb kann es auch sinnvoll sein, die GRW-Förderung, wo sie zur Verfügung steht, mit den vorgenannten Förderalternativen zu vergleichen. Unter Umständen können mehrere Programme zur Förderung einer Investition herangezogen werden.

Planen Sie eine Investition? Dann beantragen Sie jetzt mit PNO Fördermittel dafür. Wir wählen das beste Förderprogramm für Ihr Investitionsprojekt aus und erarbeiten einen aussichtsreichen Förderantrag für Sie. Sprechen Sie einfach unsere Fördermittelexperten an.