EIC Accelerator

Bist du ein Startup, Spin-off oder KMU mit einer revolutionären Innovation, die ein großes internationales Marktpotenzial hat? Also ein Innovation-Champion? Dann kann dir der EIC Accelerator der EU dabei helfen, deine Disruption mit Erfolg zu kommerzialisieren. Hier erfährst du, wie das funktioniert und wie du die Accelerator-Förderung bekommen kannst.

EIC Accelerator Pilot

Der EIC Accelerator ist für Innovation Champions da

Der EIC Accelerator ist eines der anspruchsvollsten Förderprogramme unter den Förderangeboten der EU. Er verfügt über ein sehr großes Budget von über 1 Mrd. EUR, ist aber gleichzeitig sehr hart umkämpft (Erfolgsquote bisher <3%). Wegen der übergroßen Nachfrage unter Horizon 2020, wurde das Programm, das sich gezielt an hochinnovative Startups und KMU richtet, mit Start des neuen Forschungsrahmenprogramms Horizon Europa grundlegend überarbeitet.

Europäische Deep-Tech-Innovation-Champions können jetzt so vom EIC Accelerator profitieren:

  • Bis zu 2,5 Mio. EUR Förderung für die Kommerzialisierung disruptiver Entwicklungen (Fördersatz 70%)
  • Bis zu 15 Mio. EUR zusätzliche Finanzierung möglich über eine Investition in das Stammkapital (Eigenkapital) des Antragstellers

Neues Antragsverfahren im EIC Accelerator mit drei Stufen

Das neue Verfahren soll dazu beitragen, die Erfolgschancen deutlich zu erhöhen. Unter anderem wurde ein GO-/NO GO-Bewertungssystem eingeführt. Das aktualisierte Antragsverfahren ist dreistufig:

  • Stufe 1: Ein Kurzantrag (5 Seiten) der die Innovation beschreibt wird zusammen mit einem dreiminütigen Video und einem Pitch Deck (10 Folien) eingereicht. Diese Skizze kann jederzeit eingereicht werden.
  • Stufe 2: Vollantrag. Wenn mindestens zwei Gutachter dem Antrag ein GO geben wird man zur Einreichung eines Vollantrags aufgefordert. Dabei wird der Antragsteller von einem Business Coach unterstützt. Die Einreichung erfolgt zu bestimmten Stichtagen.
  • Stufe 3: Bei drei GO-Entscheidungen der Gutachter wird man zu einem Face-to-face Interview (max. 40 min.) mit max. 6 Jurymitgliedern eingeladen.

Neu ist auch, dass die Antragsteller während des kompletten Prozesses von einer speziell entwickelten KI-Plattform unterstützt werden. Außerdem soll durch individuelle Bewertungen mit Kommentaren (ESR – Evaluation Summary Report) für mehr Transparenz gesorgt werden.

EIC Accelerator Open und EIC Accelerator Challenges

Vom Grundsatz her ist der Accelerator themenoffen (EIC Accelerator Open). Das heißt, dass revolutionäre Innovationen aus allen Branchen und zu allen Themen eine Chance haben. Innovationen mit einem negativen ökologischen oder sozialen Impact oder solche, die primär für militärische Anwendungen konzipiert sind, werden allerdings nicht unterstützt.

Daneben will die EU aber auch Disruptionen in den folgenden Bereichen pushen, die sie für strategisch relevant hält (EIC Accelerator Challenges):

  • Strategic Digital and Health Technologies
  • Green Deal innovations for the Economic Recovery

Für die Challenges gelten die gleichen Regeln wie für den EIC Accelerator Open. Es gibt jedoch Einreichungsstichtage, bis zu denen Vollanträge (Stufe 2) eingereicht werden müssen.

Bist du ein Innovation-Champion und interessierst dich deshalb für den EIC Accelerator? Dann sprich mit PNO Consultants, ob und wie du diese EU-Förderung bekommen kannst. Wir freuen uns, wenn du anrufst oder uns eine E-Mail schickst.

Folge uns auf Linkedin (externer Link)!

Bilder … Pixabay