Invest BW Innovation geht in die zweite Runde

Am 15. Oktober ist das Innovationsförderprogramm Invest BW in die zweite Runde gestartet. Damit können Innovatoren aus Baden-Württemberg ab sofort wieder Förderanträge für Ihre Projekte stellen.

Invest BW Innovation geht 2022 weiter

Invest BW ist das größte branchenoffene Innovations- und Investitionsförderprogramm in der Geschichte des Landes Baden-Württemberg. Nach der ersten Förderbekanntmachung von Januar bis April 2021 sind insgesamt 346 Anträge mit einem Fördervolumen von 159 Mio. EUR eingegangen. Nachdem die verfügbaren Fördermittel aus der ersten Tranche bereits deutlich überzeichnet waren, musste am 16.04.21 eine vorübergehende Antragspause eingelegt werden.

So geht es mit Invest BW Innovation weiter

Aber jetzt kann es weitergehen, weil das Land im Rahmen einer zweiten Tranche rd. 200 Mio. EUR für die Fortführung von Invest BW als Innovationsförderprogramm bereitstellt. Beantragen können die Zuschussförderung wie bisher

  • Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und der freien Berufe
  • sowie Startups

für Einzelprojekte. Verbundvorhaben können auch gemeinsam mit baden-württembergischen Forschungszentren und Hochschulen Anträge einreichen.

Die Antragstellung erfolgt nach dem Stichtagsprinzip. Die laufende Antragsrunde geht bis zum 15.01.2022. Förderanträge müssen bis zu diesem Zeitpunkt eingereicht werden, um anschließend evaluiert werden zu können.

Die Fördersätze liegen zwischen 15% und 45% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Bei Verbundvorhaben liegt der Fördersatz bei max. 60%. Die Höchstförderung liegt bei 1 Mio. EUR für Einzelprojekte und 3 Mio. EUR für Verbundvorhaben.

Für den jetzigen Förderaufruf stehen rund 40 Mio. EUR zur Verfügung. Darüber hinaus werden im Laufe des Jahres 2022 regelmäßig weitere technologieoffene und missionsorientierte Förderaufrufe veröffentlicht.

Interessieren Sie sich für Invest BW Innovation? Dann sprechen Sie uns an. Wir besprechen die Förderchancen Ihres Projektes, um einen aussichtsreichen Förderantrag für Sie erarbeiten zu können.

Folgen Sie uns auf Linkedin (externer Link)!

Innovationsförderung